COVID-19

Die weltweite Corona-Pandemie beeinträchtigt seit Januar 2020 ganz Europa und hat die Tourismusbranche zum Erliegen gebracht.
Nachfolgend finden Sie die Auflagen für Busreisen im In- und Ausland, reiserechtliche Informationen und die wirtschaftlichen Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung für von der Corona-Krise betroffene Unternehmen.


+++Aktuelles+++

Risikogebiete
Ab Dienstag, 4. Januar 2022 wird das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland inkl. der Isle of Man nicht mehr als Virusvariantengebiet, sondern nur noch als Hochrisikogebiet eingestuft.

Mecklenburg-Vorpommern
In Mecklenburg-Vorpommern gilt seit dem 10.01.2022 die Corona-Ampelstufe Rot (Stufe 4). Tourismusaffine Dienstleistungen im Innenbereich sind untersagt. Dies gilt allerdings nicht für touristische Busreisen. Eine Übersicht der jeweils geltenden Corona-Regeln in den verschiedenen Warnstufen finden Sie hier.


Auflagen für Busreisen im In- und Ausland

Werden Sie Mitglied im RDA und lesen Sie diese und weitere spannende Inhalte kostenlos.

Ansprechpartnerin

Kathrin Aufderheide

Marketing & Internationales

+49 (0)221 912772-21
kathrin.aufderheide@rda.de

Drucken