Das starke Netzwerk für Gruppenreisen
www.rda.de > News & Presse > Nachrichten > Verkehr > Verkehr Details
03.04.2018

Niederlande: Umweltzonenregelung in Amsterdam

Innerhalb der Ringautobahn A10 besteht seit dem 01.01.2018 eine Umweltzone für Dieselbusse und Reisebusse (Busse, Fahrzeugklassen M2 und M3) die vor dem 01.01.2005 gebaut wurden.

Nur Busse, die ab 01.01.2005 (ab EURO III bis EURO VI) gebaut sind, dürfen die Stadt Amsterdam befahren. Die Umweltzone umfasst im Ausland zugelassene Busse und inländische Busse sowie Busse für den öffentlichen Verkehr.

Die Umweltzone gilt für das Gebiet innerhalb des Ringes A10 mit Ausnahme des Nordbezirks und verschiedener Industriegebiete. Scanner an allen A10-Ausgängen und in der Stadt scannen die Nummernschilder.

Bis zum 30. April besteht eine Übergangsfrist (Verwarnungen werden ausgesprochen). Ab 01. Mai wird bei Verstoß wird ein Bußgeld in Höhe von € 90 verhängt sofern die Mindeststandards nicht eingehalten werden.

Eine Onlineregistrierungspflicht für ausländische Bussen besteht vorerst nicht.

Zusätzliches Personal kontrolliert derzeit die Einhaltung der Mindeststandards.

Übersicht der Umweltzone unter:
https://www.amsterdam.nl/parkeren-verkeer/milieuzone/

Kontakt

Annette Heinemann
Telefon: +49 2244 90 33 33
Telefax: +49 2244 87 74 22
E-Mail: presse@rda.de

Benutzer Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: