Das starke Netzwerk für Gruppenreisen
www.rda.de > News & Presse > Nachrichten > Verkehr > Verkehr Details
23.10.2018

Brüssel: Wichtige Informationen für Reisebusse und andere Fahrzeuge zur Umweltzone (LEZ)

Seit dem 1. Januar 2018 gilt in der Umweltzone (LEZ) der Region Brüssel-Hauptstadt ein Fahrverbot für die umweltschädlichsten Fahrzeuge. Diese Vorschrift betrifft sowohl in Belgien als auch im Ausland zugelassene Fahrzeuge, Kleintransporter ≤ 3,5 Tonnen und Omnibusse.

Prüfen Sie hier, ob Ihr Fahrzeug in der Umweltzone verkehren darf: www.lez.brussels

Sollten Sie nicht die erforderlichen Bedingungen erfüllen, können Sie die am Brüsseler Stadtrand eingerichteten Park-and-Ride-Parkplätze sowie Alternativen zum Auto nutzen.

Bitte beachten Sie:
Im Ausland zugelassene Fahrzeuge müssen vor der Einreise in das Brüsseler Stadtgebiet registriert werden (zu erteilende Informationen: Fahrzeugtyp, Euro-Norm und Kraftstoff).
- Die Registrierung ist kostenlos.
- Die Registrierung muss über die offizielle Website www.lez.brussels erfolgen.
- Sofern sich das Kennzeichen des Fahrzeugs nicht ändert, ist die Zulassung des Fahrzeugs in der LEZ 3 Jahre lang gültig.

- Bis auf weiteres, ist die Registrierung eines Fahrzeugs für die Zufahrt in die Stadt Antwerpen nicht für Brüssel gültig. Es muss eine gesonderte Registrierung vorgenommen werden.

- Jedes nicht registrierte Fahrzeug wird mit einer Geldstrafe von 150 Euro belegt.

In Kurzfassung: 2018 ist ein Übergangsjahr. Ab dem 1. Januar 2019 wird die mit der LEZ verbundene Gesetzgebung, auch der daran gekoppelte Bußgeldkatalog, voll zur Anwendung kommen. Busunternehmen ist daher zu empfehlen, ihre Fahrzeuge sämtlich, vor Jahresende 2018, über die genannte Website anzumelden.

Kontakt

Annette Heinemann
Telefon: +49 2244 90 33 33
Telefax: +49 2244 87 74 22
E-Mail: presse@rda.de

Benutzer Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: