Das starke Netzwerk für Gruppenreisen
www.rda.de > News & Presse > Nachrichten > Detail Topnachricht Bustourismus
03.05.2019

RDA unterstützt die Tourismusstrategie der Bundesregierung

Thomas Bareiß, MdB

Die Eckpunkte der Nationalen Tourismusstrategie wurden am 30.04.2019 im Bundeskabinett beschlossen. Damit sollen die Entwicklungschancen der deutschen Tourismuswirtschaft noch stärker gefördert werden als bisher. Es gilt, die vorhandenen Potentiale des Tourismus in Deutschland noch effektiver auszuschöpfen, als das bisher der Fall war.

Der parlamentarische Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, Thomas Bareiß (CDU), der das Strategiepapier maßgeblich mit vorangetrieben hat, betont, dass die Bundesregierung mit der Tourismusstrategie erstmalig ein ganzheitliches Konzept für den Tourismussektor vorlegt.

Die Bundesregierung will die Wettbewerbsfähigkeit des Tourismusstandortes Deutschland und vor allem der kleinen und mittleren Unternehmer der Tourismuswirtschaft fördern. Ziel ist es dabei insbesondere, die herausragende Bedeutung des Wirtschaftsfaktors Tourismus in den politischen Fokus zu rücken und deren gesellschaftliche Wahrnehmung zu verstärken.

Der RDA unterstützt die Nationale Tourismusstrategie der Bundesregierung ausdrücklich. Aus Sicht des Verbandes ist es mit diesem Strategiepapier gelungen, den Tourismus in Deutschland seiner Bedeutung entsprechend als zentrales nationales Handlungsfeld in den wirtschaftspolitischen Mittelpunkt zu stellen. Als Mitglied des Touristischen Beirates des Bundeswirtschaftsministeriums wird sich der RDA bei der Umsetzung der Strategie und der Ausarbeitung der Aktionspläne für die Bus- und Gruppentouristik weiterhin konstruktiv einbringen.

„Jetzt geht es darum, das Strategiepapier mit geeigneten Aktionsplänen zeitnah umzusetzen. Insbesondere die bürokratische Entlastung der mittelständischen Busreiseveranstalter steht für den RDA an oberster Stelle. Die politische Lösung der Urlaubssteuer, die über der gesamten Tourismuswirtschaft wie ein Damoklesschwert schwebt, ist mit Blick auf die beschlossenen strategischen Zielsetzungen der Bundesregierung für uns nunmehr von überragender Bedeutung.“ kommentierte RDA-Präsident Benedikt Esser den Beschluss der Bundesregierung.


Kontakt

Annette Heinemann
Telefon: +49 221 912772-0
Telefax: +49 221 912772-27
E-Mail: presse@rda.de