Das starke Netzwerk für Gruppenreisen
www.rda.de > Detailseite Messe News
05.07.2018

RDA Group Travel Expo 2018 in Köln: Erfolgreiche Tage mit besten Rahmenbedingungen

Während des Messerundgangs

Der RDA/VPR-Abend in der Kölner Flora nach dem ersten Messetag war auch in diesem Jahr ein großer Erfolg

Das stimmungsvolle Sommerhoch hatte sich auch auf die Hallenatmosphäre in der Messe übertragen. So die überwiegende Meinung der Aussteller und Besucher zur 44. RDA Group Travel Expo nach zwei Messetagen.

Neue Kontakte knüpfen und bestehende pflegen stand auch in diesem Jahr im Fokus. Hinzu kamen natürlich noch Trends aufspüren, Übersicht verschaffen, Aufträge platzieren, Erfahrungen tauschen und Inspirationen sammeln.

„Die RDA Group Travel Expo hat wieder einmal deutlich gezeigt, wie wichtig Face-to face, der persönliche Umgang miteinander ist. Das betrifft natürlich insbesondere das Verhältnis Aussteller und Besucher, aber natürlich auch unsere internationalen Netzwerke“, machte Benedikt Esser, RDA-Präsident, deutlich.

 Wie maßgeblich internationale Netzwerke aber auch die Branche für sein Land sind, erörterte S. E. Nabijon Kasimov, Botschafter der Republik Usbekistan in der Bundesrepublik Deutschland. „Deutschland ist ein bedeutender Partner für den Tourismus in Usbekistan und insbesondere die Bus- und Gruppentouristik hat noch viel Potenzial. Die Seidenstraße und andere touristisch bedeutende Orte in unserem Land sind im Rahmen einer Rundreise per Bus gut zu erreichen.“

Auf den Bus setzen auch Aussteller wie Matthias Flierl, Kommunikations- & Standortmanager von TimeRide, und das mit recht: „Die Messe läuft in diesem Jahr sehr gut für uns, wir hatten viele Reiseveranstalter am Stand und konnten nette Kontakte knüpfen bzw. erweitern.“

Riccardo Busso, Inhaber Italweg, zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden: „Am ersten Tag hatten wir bereits um 9:30 Uhr die ersten Kunden an unserem Stand auch unser Champagner-Empfang am ersten Messetag war sehr gut besucht. Die Vorbereitung, die wir vor der Veranstaltung betrieben haben, hat sich offensichtlich gelohnt.“

Fröhliche Gesichter auch bei Tiziana Aimar und Sonia Arnaudo von Cuneoalps. „Die Besucher an unserem Stand waren qualitativ sehr gut und wir haben gemerkt, dass ein großes Interesse an dem Thema Fahrrad-Tourismus besteht.“

Nicht nur die Messehallen lobte Mauro Coro von Incoming Experience. „Die Hallen gefallen uns sehr gut. Wir haben viel Erfolg bei unseren Gesprächen gehabt und konnten viele Abschlüsse tätigen. Letztes Jahr waren wir nur als Besucher hier, aber es hat sich gezeigt, dass es wichtig ist mit einem eigenen Stand für die Kunden präsent zu sein. Wir haben am ersten Tag bereits die ersten Gruppen für unsere Hotels gewinnen können.“

Köln ist auch für Marie-Kristin Gering, Halle/Saale, noch immer der beste Messestandort. „Der erste Tag der Messe war für uns super und besser als in Friedrichshafen. Vermutlich liegt es daran, dass wir in Köln bereits häufiger waren und damit hier einen hohen Wiedererkennungswert haben. Aufmerksamkeit haben auch wir durch die Ankündigung der Austragung des 37. Tag der Bustouristik am 7. Januar 2019 erhalten.“

Die breite Branchenwirkung und die Anwesenheit vieler Einkäufer nutzte auch Sonia Stamatidou, Condor. „Wir sind dieses Jahr zum ersten Mal auf der RDA Group Travel Expo, mit dem Ziel, herauszufinden was die Branche von unseren Produkten erwartet und wünscht. In den interessanten Gesprächen konnten wir viele Informationen darüber sammeln. Unsere Erwartungen an die Messe wurden also vollkommen erfüllt.“
Die nächste RDA Group Travel Expo in Köln findet am 9. und 10. Juli 2019 statt und in Friedrichshafen am 2. und 3. April 2019.

Kontakt

RDA Expo GmbH
Hohenstaufenring 47-51
50674 Köln
Telefon: +49 (0)221 913946-0
Fax: +49 (0)221 913946-28
E-Mail: service @rda-expo .de