Das starke Netzwerk für Gruppenreisen
rda.de > Service > Fachinformationen > EU-Berufskraftfahrer > Gesetzlich geforderte Weiterbildung für Berufskraftfahrer

Gesetzlich geforderte Weiterbildung für Berufskraftfahrer

Weiterbildung gemäß BKrFQG

Die regelmäßige Weiterbildung kann nur nachgewiesen werden durch:

  • Teilnahme an 35 Stunden Weiterbildung alle 5 Jahre (ohne Prüfung) in Einheiten von mindestens 7 Stunden (z.B. 5 x 7 Zeitstunden).  

Die erste Weiterbildung (insgesamt 35 Stunden) erfolgt:

  • innerhalb von 5 Jahren nach dem Erwerb der Grundqualifikation (sofern notwendig)
  • bis zum 10.9.2013 für alle gewerblichen Busfahrer
  • bis zum 10.9.2014 für alle gewerblichen Lkw-Fahrer  

Ab wann gilt diese Regelung:

  • Alle gewerblich tätigen Busfahrer müssen spätestens bis 10. September 2013* ihre erste Weiterbildung von 35 Zeitstunden absolviert haben.
  • Alle gewerblich tätigen Lkw-Fahrer müssen bis spätestens 10. September 2014* ihre erste Weiterbildung von 35 Zeitstunden absolviert haben.

*Übergangsregelung:
Um die Weiterbildung mit der Gültigkeit des Führerscheins zu synchronisieren, kann bei entsprechendem Ablaufdatum des Führerscheins die Weiterbildung bis 10. September 2015 erfolgen (Bus) oder 10. September 2016 erfolgen (LKW).

Anforderungen

  • Erwerb durch Teilnahme an 35 Stunden Unterricht (ohne Prüfung) an einer anerkannten Ausbildungsstätte.

  • Die Einheiten müssen mindestens 7 Zeitstunden umfassen.

  • Die 35 Stunden müssen zukünftig alle 5 Jahre absolviert werden.

  • Für die Weiterbildung ist ausschließlich die Teilnahme am Unterricht verpflichtend.

  • Dokumentation durch Eintrag der Schlüsselzahl 95 in den Führerschein.

  • Die Weiterbildung muss im Inland oder dem EU-Mitgliedstaat erworben werden, in dem der Bewerber beschäftigt ist.

Weiterbildungsinhalte

Die im Rahmen der Weiterbildung zu erwerbenden Kenntnisse sind in der Anlage 1 zur BKrFQV vorgegeben und entsprechen denen der Grundqualifikation.

Kontakt

Claudia Schnackerz 
Telefon: +49 221 91 27 72 16
Telefax: +49 221 12 47 88
E-Mail: akademie@rda.de