Das starke Netzwerk für Gruppenreisen
rda.de > Service > Fachinformationen > EU-Berufskraftfahrer

EU-Berufskraftfahrer

Zur Umsetzung der EU-Richtlinie 2003/59/EG hat der Bundesrat am 07.07.2006 das neue Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG) verabschiedet.

Alle Fahrer/innen, die zu gewerblichen Zwecken Güterkraftverkehr oder Personenverkehr durchführen, müssen über eine die Fahrerlaubnis hinausgehende Grundqualifikation bzw. eine regelmäßige Weiterbildung verfügen.

Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG)


Ziel der Regelungen ist es,

  • die Verkehrssicherheit im Straßenverkehr nachhaltig zu verbessern,
  • kraftstoffsparendes Fahren und somit die Umweltbelastung zu minimieren,
  • die Sicherung eines einheitlichen Qualifikationsstandard für Berufskraftfahrer in der EU und das Berufsbild und das Image des gewerblichen Kraftfahrers in der Öffentlichkeit weiter aufzuwerten.

Gesetzlich geforderte Weiterbildungen und Grundqualifikation

Schulungen für den Personenverkehr

"Bus-Pilot"-Schulung - Qualifizierung für Reisebusfahrer (RDA und TÜV Rheinland Akademie arbeiten zusammen) 

Links:

Richtlinie 2003/59/EG

Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz - BKrFQG

Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung - BKrFQV

Aktueller Buß- und Verwarnungsgeldkatalog zum BKrFQG


Nachweis der Berufskraftfahrerqualifikation im Ausland

Die Schulungen nach BKrFQ werden nicht in allen Mitgliedsstaaten der EU durch den Eintrag der Schlüsselzahl 95 im Führerschein nachgewiesen.

Die EU-Berufskraftfahrer-Qualifikationsrichtlinie 2003/59/EG sieht in Artikel 10 entweder den Eintrag der 95 oder spezielle Fahrerqualifizierungsnachweise bzw. nationale Bescheinigungen vor.

Für Fahrten ins Ausland werden zweisprachige IHK-Dokumente zur Mitnahme empfohlen:

Information England
Information Frankreich
Information Italien
Information Portugal
Information Spanien

Kontakt

Claudia Schnackerz 
Telefon: +49 221 91 27 72 16
Telefax: +49 221 12 47 88
E-Mail: akademie@rda.de