Das starke Netzwerk für Gruppenreisen
rda.de > Service > Fachinformationen > Bus-Sicherheit

Der Reisebus – ein sicheres Verkehrsmittel

 

 

Der Reisebus ist und bleibt das sicherste und vertrauenswürdigste Verkehrsmittel auf dem Weg in den Urlaub. Der Bustourismus ist durch hohe technische und rechtliche Sicherheitsstandards gekennzeichnet, die helfen, das Unfallrisiko mit Reisebussen so gering zu halten.

Moderne Reisebusse sind bequeme Großraumlimousinen. Die Fahrzeuge sind als langlebige Wirtschaftsgüter auf höchstem technischen Niveau gebaut. Von ABS bis zu verschleißfreien Zusatzbremsen stecken Reisebusse voller technischer Raffinessen, die die Fahrsicherheit erhöhen.

Dank moderner Medien- und Kommunikationstechnik, qualitativ hochwertigen ergonomischen Sitzen, Bordküche und Bord-WC kommt auch der Komfort des Reisegastes nicht zu kurz.

Zur entspannten und sicheren Busreise zählt ein erfahrener und gut geschulter Fahrer.

Das Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG), das auf der Richtlinie 2003/59/EG basiert, regelt die Aus- und Weiterbildung von Berufskraftfahrern. Die vorrangigen Ziele dieser Weiterbildung (alle 5 Jahre) sind die Erhöhung der Verkehrssicherheit im Straßenverkehr sowie die Verbesserung der wirtschaftlichen Fahrweise der Berufskraftfahrer. Busfahrer absolvieren ähnlich wie Piloten ausgereifte und bewährte Fahrsicherheitstrainings, um im Fahralltag und in Ausnahmesituationen sicher und routiniert agieren und reagieren zu können. Busfahrer werden regelmäßig untersucht und auf ihre Fahrtüchtigkeit hin geprüft.

Sicherheit fängt beim Fahrzeug und Fahrer an, hört aber hier nicht auf. Auch der Fahrgast kann einiges zur Sicherheit im Reisebus beitragen. Bussicherheit für Reisende:

  • In Bussen, die mit Gurten ausgestattet sind, herrscht für Reisende Anschnallpflicht. Den Sicherheitsanweisungen der Busfahrer ist stets Folge zu leisten.
  • Die Rettungswege in Bussen dürfen nicht mit sperrigen Gegenständen zugestellt werden. Größere Gepäckstücke bzw. Einkaufssouvenirs gehören immer in die Gepäckfächer unter dem Bus.
  • Informationen schaffen Vertrauen - Bei Fragen zum Bus oder zur Bustouristik helfen Ihnen Ihr örtliches Reisebüro sowie die Busunternehmen gern weiter.
Kontakt

RDA Internationaler Bustouristik Verband e.V.
Hohenstaufenring 47-51
50674 Köln
Telefon: +49 221 91 27 72 0
Telefax: +49 221 12 47 88
E-Mail: info @rda .de

Weitere Informationen

RDA-Statement zu Medienberichten über zusätzliches Sicherheits-Prüfsiegel

Vergleichsdaten Unfälle Verkehrsmittel