Das starke Netzwerk für Gruppenreisen
rda.de > News & Presse > Pressemeldungen > Pressemeldungen Detail
28.07.2010

Pressekonfernez RDA-Workshop: RDA und TÜV Rheinland kooperieren bei Bus-Pilot

Eberhardt: „Der Busfahrer ist und bleibt das wichtigste Glied in der Kette von Sicherheitsmaßnahmen rund um den Bus. Wir sind der Meinung, dass die Branche alles tun muss, um dem Fahrer fit zu halten. Denn der heutige Straßenverkehr stellt höchste Anforderungen an das Können der Fahrer und verlangt ihnen täglich viel ab. Mit TÜV Rheinland konnten wir einen kompetenten Partner gewinnen.“

Mit einer Bus-Pilot-Schulung erfüllen die Busfahrer nicht nur die vorgeschriebene gesetzliche Weiterbildung, sondern steigern ihre Qualifikation im Reiseverkehr. Sie lernen jederzeit auf die unterschiedlichsten Situationen professionell und vorausschauend zu reagieren.

Bus-Pilot wurde 2004 von RDA und AvD (Automobilclub von Deutschland) ausgearbeitet und hat bisher mehrere Tausend Fahrer erfolgreich geschult. Die „Bus-Pilot“ Schulung ist als Weiterbildung im Sinne des Berufskraftfahrerqualifikationsgesetzes (BKrFQG) anerkannt. Dieses verpflichtet alle gewerbsmäßigen Fahrer/innen von Omnibussen zu tätigkeitsbezogenen Weiterbildungen. Innerhalb von fünf Jahren müssen Fahrer/innen insgesamt 35 Stunden qualifizierte Weiterbildung nachweisen (z. B. fünf Kurse mit je sieben Stunden) und in den Führerschein eintragen lassen.

In praxisorientierten eintägigen Schulungen werden Inhalte gem. BKrFQG und „Bus-Pilot“ aus den Bereichen Fahrzeugtechnik, energiebewusster Fahrstil, Sozialvorschriften, grenzüberschreitender Verkehr, Image des Fahrers, Betreuung der Fahrgäste etc. vermittelt. Die Teilnehmer erhalten umfangreiche professionelle Unterlagen. Anerkannte und praxiserfahrene Trainer der TÜV Rheinland Akademie und der bewährten „Bus-Pilot“ Schulungen unterrichten die Teilnehmer. Nach der Weiterbildung erhalten die Bus-Piloten eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung. Als anerkanntes Weiterbildungsunternehmen bestätigt TÜV Rheinland den Besuch der gesetzlich verpflichtenden Weiterbildung nach Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG) zur Verlängerung der Fahrerlaubnis.

Kontakt

Annette Heinemann
Telefon: +49 2244 90 33 33
Telefax: +49 2244 87 74 22
E-Mail: presse@rda.de

RDA-Pressesprecher
Dieter Gauf

Hohenstaufenring 47-51
50674 Köln
Telefon: +49 221 91 27 72 0
Fax: + 49 221 12 47 88
E-Mail: gauf @rda .de