Das starke Netzwerk für Gruppenreisen
rda.de > News & Presse > Pressemeldungen > Pressemeldungen Detail
31.01.2012

Förderung der Bustouristik in die Sächsische Schweiz

Am 30. Januar 2012 geben Dieter Gauf, Hauptgeschäftsführer des Internationalen Bustouristik Verbandes RDA, und Dr. Uwe Lorenz, Geschäftsführer von Eberhardt Travel GmbH, den touristischen Leistungsträgern auf der Sächsischen Schweiz und dem Silbernen Erzgebirge praxisgerechte Tipps für die Optimierung der Zusammenarbeit mit Bus- und Gruppenreiseveranstaltern.

„Die Bus- und Gruppentouristik trägt maßgeblich zum touristischen Aufkommen bei und die Sächsische Schweiz bietet dazu viele Attraktionen.“, so Klaus Brähmig, MdB und Vorsitzender der Tourismusverbandes Sächsische Schweiz, der die Busexperten für ein Kompaktseminar in Bad Schandau gewonnen hatte. „Die Kenntnis der Marktstruktur ist der Schlüssel für den Erfolg im Geschäft mit den mehreren tausend Busunternehmen“, so RDA-Marktforschungsexperte Dieter Gauf. Dazu erläutert er die Struktur der Angebots- und Nachfrageseite der Bus- und Gruppentouristik sowie insbesondere die Entscheidungsabläufe zur Auswahl von touristischen Zielen und Leistungen. Dabei geht es auch um den Saisonverlauf, den richtigen Akquisitionszeitpunkt und die gezielte Ansprache der Unternehmen.

Im nächsten Schritt beschreibt Dr. Uwe Lorenz aus Sicht des profilierten Gruppenreiseveranstalters die Anforderungen an busgerechte Angebote und deren Vermarktung. Dazu zeigt er auch Kooperationsmöglichkeiten zur Verkaufsförderung der Zielgebiete auf. Weitere Punkte sind die Handelsbräuche beim Einkauf touristischer Leistungen durch Reiseveranstalter sowie die Konditionen, Hotelreservierungsverträge, Zugriff auf Kontingente und die Qualitätsanforderungen der Branche an die Hotels, Gastronomen und Sehenswürdigkeiten im Zielgebiet. Der Zeitpunkt wurde bewusst gewählt: Einerseits ermöglicht er den Referenten einen Einblick in die Vorbereitungen des Jubiläumsjahres für das 20. Festival Sandstein & Musik das am 24. März 2012 beginnt. Dieses Event wurde durch die Initiative von Klaus Brähmig in der Branche profiliert. Andererseits können die Leistungsträger die vorgeschlagenen Empfehlungen rechtzeitig für die Auswahl- und Einkaufsphase der Busunternehmen Mitte des Jahres umsetzen.

Der Internationale Bustouristik Verband RDA sieht das Seminar in Bad Schandau als Pilotprojekt für die Aufklärung der touristischen Anbieter in den Zielgebieten. „Die Übernahme bustouristischer Forderungen in die Angebote der Zielgebiete ist gerade auch im Interesse der Bus- und Gruppenreiseveranstalter

Kontakt

Annette Heinemann
Telefon: +49 2244 90 33 33
Telefax: +49 2244 87 74 22
E-Mail: presse@rda.de

RDA-Pressesprecher
Dieter Gauf

Hohenstaufenring 47-51
50674 Köln
Telefon: +49 221 91 27 72 0
Fax: + 49 221 12 47 88
E-Mail: gauf @rda .de