Das starke Netzwerk für Gruppenreisen
rda.de > News & Presse > Nachrichten > Verkehr > Verkehr Details
17.07.2017

Luxemburg: UPDATE - Entsenderegelungen 2017

Ergänzend zu unserer Meldung vom 19.06.2017 und erneuter Kontaktaufnahme mit der ITM – Inspection du travail et des mines (Gewerbeaufsichtsbehörde) ist der klassische Gelegenheitsverkehr, der Busreiselinienverkehr sowie der Transitverkehr von der Entsenderegelung ausgeschlossen. Lediglich Kabotageverkehre sowie Verkehre mit einem luxemburgischen Auftraggeber fallen unter die Neuregelung.

Die zuständigen luxemburgischen Beamten bestätigen, dass es bei Kontrollen hilfreich sein kann, wenn der oder die Fahrer einen Nachweis über eine Krankenversicherung mit sich führen – also das vorgeschriebene A1-Formular. Ansonsten würden die Polizei bzw. der Zoll nur die den Bus betreffenden Papiere und die Lenk- und Ruhezeiten kontrollieren.

Bei Kabotageverkehren und Verkehren mit einem luxemburgischen Auftraggeber muss neben der Entsendemeldung eine Mehrwertsteuer beantragt werden sowie eine Meldung beim Mittelstandsministerium erfolgen. Mitzuführen sind das A1-Formular, Arbeitsfähigkeitsbescheinigungen, eine Kopie des Arbeitsvertrages sowie Zertifikate der beruflichen Qualifizierungen.

Kontakt

Annette Heinemann
Telefon: +49 2244 90 33 33
Telefax: +49 2244 87 74 22
E-Mail: presse@rda.de

Benutzer Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: