Das starke Netzwerk für Gruppenreisen
rda.de > News & Presse > Nachrichten > Verkehr > Bustourismus > Bustourismus Detail
26.02.2016

Solaris-Busse mit ContiPressureCheck™ an Bord

Der polnische Bushersteller Solaris bietet seine Stadt-, Regional- und Oberleitungsbusse als Erstausrüstung und auch optional mit dem Reifendruckkontrollsystem ContiPressureCheckTM von Continental an.

Hartwig Kühn, ContiPressureCheck Manager bei Continental Hannover.

Der Bushersteller Solaris hat ContiPressureCheckTM, das Reifendruck-kontrollsystem von Continental, für den Einsatz freigegeben. Das polnische Unter-nehmen ist einer der führenden Hersteller von Stadt-, Regional- und Oberleitungsbussen und bietet ContiPressureCheckTM von nun an als Erstausrüstung in seinen Bussen an.

„Wir freuen uns sehr, dass Solaris als renommierter Bushersteller unser ContiPressureCheckTM-System positiv bewertet und für den Einbau in seinen Bussen freigegeben hat. Diese Vereinbarung bestätigt, dass unser System die optimale Lösung für Busunternehmen ist, um die Qualität und den Zustand ihrer Reifen zu kontrollieren und gleichzeitig den Reisekomfort und die Sicherheit für ihre Fahrgäste zu verbessern“, so Hartwig Kühn, ContiPressureCheckTM Manager bei Continental Hannover.
Alle Solaris-Busse sind für die Nutzung von ContiPressureCheckTM ausgelegt. Die erforderlichen Anschlüsse und Kabelverbindungen sind ab Werk in den Fahrzeugen integriert und die gemessenen Druck- und Temperaturwerte der Reifen können direkt in der Instrumententafel angezeigt werden. Wird das ContiPressureCheck-System als Option ab Werk bestellt, sind die Sensoren in den Reifen und die dazugehörige Central Control Unit (CCU) im Lieferumfang enthalten. Diese Komponenten können jedoch auch zu einem späteren Zeitpunkt problemlos nachgerüstet werden.

Das ContiPressureCheckTM-System misst mithilfe von Sensoren, die im Reifeninneren angebracht sind, sowohl den Reifendruck als auch die Temperatur im Reifen in Echtzeit. Die Daten werden kontinuierlich aufgezeichnet und dem Fahrer auf einem Display angezeigt. Weicht der Reifendruck vom Sollwert ab, warnt ContiPressureCheck™ den Fahrer sofort. Dadurch können umgehend Maßnahmen ergriffen werden, um das Problem zu beheben und den Luftdruck im Reifen wieder auf den normalen Wert zu bringen.
Auf diese Weise trägt das System dazu bei, den Kraftstoffverbrauch und den Reifenabrieb zu verringern und damit die Laufleistung zu erhöhen. Durch die gesteigerte Effizienz der Busse und die längere Lebensdauer der Reifen sinken die Betriebskosten der Flotte. Dank der reduzierten CO2-Emissionen leistet ContiPressureCheck™ darüber hinaus einen positiven Beitrag zur Nachhaltigkeit. Die konstante Messung des Reifendrucks erhöht zudem die Sicherheit der Fahrgäste an Bord.

ContiPressureCheck™ ist schnell und einfach zu installieren und kann auch bei späteren Reifenwechseln nachträglich montiert werden. Es ist mit verschiedenen Telematiksystemen kompatibel, wodurch die Daten zu Reifendruck und Temperatur sowohl auf einem integrierten Display als auch im telematischen Netzwerk angezeigt werden. Dadurch können die gesammelten Daten auch auf externen Geräten heruntergeladen werden, was das Reifenmanagement für die Flotte vereinfacht.

Kontakt

Annette Heinemann
Telefon: +49 2244 90 33 33
Telefax: +49 2244 87 74 22
E-Mail: presse@rda.de

Benutzer Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: