Das starke Netzwerk für Gruppenreisen
rda.de > News & Presse > Nachrichten > Verkehr > Bustourismus > Bustourismus Detail
10.12.2014

Romantische Straße-Sonderreise nach Argentinien und Brasilien, jetzt anmelden

Im Frühjahr 2015 setzt die „Romantische Straße“ die Tradition von Sonderreisen in die Länder ihrer Partnerstraßen fort. Nach der Jubiläumsreise zum 25. Geburtstag der Partnerschaft mit der japanischen Route im Frühjahr 2013 stehen vom 30. April bis 16. Mai 2015 Argentinien und das südliche Brasilien auf dem Reiseplan. Herzstück des erlebnisreichen Programms zwischen Buenos Aires und Rio de Janeiro ist ein mehrtägiger Aufenthalt an der „Rota Romantica“ in Brasiliens südlichstem Bundesstaat Rio Grande do Sul.

Starke Kontraste, individuell geführte Routen und ein Top-Leistungspaket mit ausschließlich 4- und 5-Sterne-Hotels in besonderer Lage sorgen für einzigartige Eindrücke während der 17-Tage-Tour, die es nicht als „Katalogreise von der Stange“ gibt. Gigantische Millionenstädte wechseln mit idyllischen Fachwerkstädtchen ab, das labyrinthische Tigre-Delta mit grandiosen Wasserfällen, endlose Weideflächen mit Urwald, exotische Gartenparadiese mit Regenwald, die pulsierende Copacabana mit einsamen Stränden, Caipirinha und Samba-Rhythmen mit deftiger Küche und traditionell-deutscher Folklore.

Jürgen Wünschenmeyer, Geschäftsführer der Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft: „Abwechslung, Komfort, Linienflüge und durchgängig deutschsprachige Reiseleitung sind der Kern dieser individuellen Gruppenreise. Sie verknüpft Attraktionen von Weltrang mit Geheimtipps am Weg entlang der ‚Rota Romantica‘, auf der Insel Ilhabela, im Kolonialstädtchen Paraty. Zudem lässt das Programm mit optionalen Angeboten den Teilnehmern Zeit zum Erholen und für eigene Aktivitäten.“

Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires und Umgebung ist für drei Tage erstes Ziel: Bei Führungen und auf eigene Faust wird die europäisch geprägte Millionen-Metropole am Rio de la Plata entdeckt, die mit ihren breiten Boulevards, den historischen Stadtteilen, eleganten Vierteln, dem kulturellen Angebot und dem Tango Verführung pur ist. Absolutes Highlight: ein Schiffsausflug in das 30 km entfernte Tigre-Delta mit seinen unzähligen Flussarmen, Kanälen und Inseln. Nächster Stopp via Flug ist für zwei Tage der brasilianische Iguazú-Nationalpark mit einem der atemberaubendsten Naturwunder des südamerikanischen Kontinents: Das „große Wasser“ der 275 Wasserfälle, die auf drei Kilometer Länge 80 Meter in die Tiefe stürzen. Dieses Schauspiel wird auf brasilianischer und argentinischer Seite, wobei letztere für viele Besucher das faszinierendere Erlebnis ist. Weitere Programmpunkte: Besichtigung des gewaltigen Itaipú-Staudamms, Visite im Vogelpark mit seiner überwältigenden Flora und Fauna sowie 5*-Übernachtung im Nationalpark.

Nach dem Flug zu Brasiliens „Fröhlichem Hafen“ Porto Alegre, der rund 1,4 Millionen-Hauptstadt des Bundesstaates Rio Grande do Sul, geht es im Bus weiter in den nördlichen Teil der „Rota Romantica“. Standort ist für drei Tage Gramado mit dem familiengeführten Hotel „Rita Höppner“ im bayerischen Stil, das auch dem Süden der deutschen Romantischen Straße Ehre machen würde. Das vor 100 Jahren von deutschen und italienischen Kolonisten auf 830 Meter Höhe gegründete Gramado ist mit seiner Lage, dem ausgeglichenen Klima, der Kultur und 2 Mio. Touristen jährlich der schönste und bekannteste Ganzjahres-Urlaubsort Brasilien. Mit einer Besonderheit: Im „Mini-Mondo“-Themenpark begeistern Schloss Neuschwanstein en miniature und ein ganzjähriges Weihnachtsdorf. Gramado und seine Umgebung ist ein Ausgangspunkt zur Erkundung der „Rota Romantica“, die mit 194 km und 14 Orten ungefähr halb so lang ist wie das deutsche Pendant. Die Reiseroute führt großenteils durch die Hochebene Serra Gaúcha mit endlosen Feldern, Weiden und Mischwäldern. Architektur, Brauchtum, Küche und Kultur sind stark von den deutschen Auswanderern zu Anfang des 19. Jahrhunderts geprägt, in kleineren Ortschaften wird bis heute der „Riograndenser Hunsrückische“-Dialekt gesprochen. Allgegenwärtig ist zwischen São Leopoldo und Novo Hamburgo im Süden, Nova Petrópolis im Norden und São Francisco di Paula im Osten die überwältigende Gastfreundschaft der Bewohner, die für die Gruppe ein einzigartiges Besichtigungsprogramm gestalten. Nach dem Abschied von der Rota Romantica steht „Brasilien pur“ auf dem Programm. Vom Flughafen der Mega-City Sao Paulo geht es auf die nahe gelegene „Schöne Insel“ Ilhabela, wo sich weiße Traumstrände und Urwald abwechseln. Das Programm lässt alle Optionen offen: am Privatstrand des Hotels Mercedes Sonne und Meer genießen, nach einem der mehr als 20 Schiffswracks tauchen oder Brasiliens zweitgrößte Meeresinsel im Archipel von São Sebastião individuell erkunden.

Das Finale der Reise ist furios. Nach einer Fahrt auf der traumhaften Küstenstraße mit einem Abstecher und Übernachtung in einer traditionellen Pousada im historischen Kolonialstädtchen Paraty lockt Rio de Janeiro. Drei Tage und Nächte direkt am weltberühmten Ipanema-Strand in der wohl schönsten Stadt der Welt mit Christusstatue, Maracana-Stadion und als Höhepunkt die halbtägige Jeep-Tour durch den innerstädtischen Tujuca-Regenwald.

Anmeldungen bis 15.01.2015 möglich, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldung, detaillierter Reiseverlauf und weitere Informationen:
Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft, Segringer Straße 19, 91550 Dinkelsbühl,
TEL +49 (0) 9851 551387, FAX +49 (0) 9851 551388
info @romantischestrasse .de, www.romantischestrasse.de

Kontakt

Annette Heinemann
Telefon: +49 2244 90 33 33
Telefax: +49 2244 87 74 22
E-Mail: presse@rda.de

Benutzer Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: