Das starke Netzwerk für Gruppenreisen
rda.de > News & Presse > Nachrichten > Verband > Verband Detail
09.06.2017

Richtlinienvorschlag zur Änderung der Richtlinie 2003/59/EG über die Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güter- oder Personenkraftverkehr und der Richtlinie 2006/126/EG über den Führerschein

Nach Informationen von Frau van de Walle, Leiterin des RDA Büros in Brüssel, hat sich gestern der Verkehrsrat auf seinen sogenannten „Standpunkt" zur Aus- und Weiterbildung von Bus- und LKW-Fahrern geeinigt (Richtlinienvorschlag der Kommission zur Änderung der Richtlinie 2003/59/EG über die Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güter- oder Personenkraftverkehr und der Richtlinie 2006/126/EG über den Führerschein vom 01.02.2017).

Bei der Revision der Vorschriften für die Aus- und Weiterbildung von LKW- und Busfahrern hat der Rat seine Akzente auf die Straßenverkehrssicherheit und kraftstoffsparendes Fahren gelegt. Der Rat hat sich weiterhin dafür ausgesprochen, dass LKW- und Busfahrer alle 5 Jahre eine Weiterbildung von insgesamt 35 Stunden absolvieren sollen, um ihre Fähigkeiten zu erhalten und zu aktualisieren.

Der EU-Code-95 soll für Berufsfahrer in ihrem Führerschein eingetragen werden, um damit die Anerkennung ihrer Qualifikation in einem anderen Mitgliedsstaat zu gewährleisten.

Das Europäische Parlament und der Rat müssen sich nun auf einen gemeinsamen Text einigen. Ein Zeitplan liegt hierfür noch nicht vor, da das Parlament seine Beratungen noch nicht abgeschlossen hat.

Den Vorschlag der Kommission finden Sie unter: https://ec.europa.eu/transparency/regdoc/rep/1/2017/DE/COM-2017-47-F1-DE-MAIN-PART-1.PDF

Den Berichtsentwurf des Parlaments vom 24.05. finden Sie unter: http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//NONSGML+COMPARL+PE-604.819+01+DOC+PDF+V0//EN&language=EN. Der Text liegt zurzeit noch nicht in Deutsch vor.

Den Text der sogenannten „allgemeinen Ausrichtung" des Rates, welcher die Vorstufe zum sogenannten „Standpunkt“ des Rates ist, finden Sie unter: http://data.consilium.europa.eu/doc/document/ST-8596-2017-REV-1/de/pdf

Die Pressemitteilung des Rates zur Einigung auf den Standpunkt von gestern finden Sie hier: http://www.consilium.europa.eu/de/press/press-releases/2017/06/08-tte-training-lorry-bus-drivers/

Kontakt

Annette Heinemann
Telefon: +49 2244 90 33 33
Telefax: +49 2244 87 74 22
E-Mail: presse@rda.de

Benutzer Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: