Das starke Netzwerk für Gruppenreisen
rda.de > News & Presse > Nachrichten > Verband > Verband Detail
07.12.2017

RDA-Vorstandssitzung in Imst: Weichen für die Zukunft gestellt

v.l.n.r.: Der RDA-Vorstand hat die Tagung sichtlich genossen: Heinrich Marti, Hannes Staggl, Dieter Gauf, Dr. Ulrich Basteck, Anna Marx, Marco Schuy, Benedikt Esser und Bernhard Kirschbaum

In seiner Vorstandsitzung zum Jahresende in Hotel Hirschen in Imst in Tirol, hat sich der Vorstand des RDA in einer zweitägigen Klausurtagung u.a. mit den RDA Group Travel Expos in Friedrichshafen und Köln sowie mit der anstehenden Mitgliederversammlung am 9. April 2018, befasst.

RDA-Präsident Benedikt Esser, in Personalunion auch Geschäftsführer der RDA-Workshop Touristik-Service GmbH, konnte von einer satten „Punktlandung“ berichten. Kurz nach Ende des Frühbucherrabatts war die RDA Group Travel Expo in Friedrichshafen ausgebucht. Jetzt gelte es, Köln als Mutterstandort der RDA Group Travel Expos, verstärkt zu bewerben.

Ausführlich berichtete Esser über die gemeinsame Kampagne der führenden Verbände der Tourismusbranche „Nein zur Urlaubssteuer!“. Die Allianz der Verbände bestehend aus RDA, BTW (Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft), DRV (Deutscher ReiseVerband), asr (Allianz Selbständiger Reiseunternehmen – Bundesverband) und DTV (Deutscher Tourismusverband) setzt mit Nachdruck auf die Aufklärungskampagne, um die politischen Entscheider zu informieren und Lösungen von einer künftigen Bundesregierung einzufordern. Ein starkes Medieninteresse habe die Kampagne bisher begleitet.

Es gelte, gerade nun, da sich die Regierungsbildung schwieriger und langwieriger gestalte, am Ball zu bleiben. Esser sieht darin aber auch die Chance, die weitere politische Entwicklung konstruktiv zu begleiten. „Denn das Problem der gewerbesteuerlichen Hinzurechnung von touristischen Leistungen ist leider nicht aus der Welt.“

Der RDA-Präsident bedankt sich bei seiner Vorstandskollegin und bei den Vorstandskollegen für ihr Engagement und ihren Einsatz im Jahresverlauf sowie insbesondere bei Hannes Staggl, für die Gastfreundschaft des Hotel Hirschen. „Diese Mannschaft steht für Verlässlichkeit und Kreativität, die der RDA braucht, um die Herausforderungen der Bus- und Gruppentouristik zu meistern“, so der RDA-Präsident. „Zu dieser konstruktiven Klausurtagung hat insbesondere die Wohlfühlatmosphäre im Hotel Hirschen beigetragen. Hannes Staggl und seine Familie leben einfach Gastfreundschaft.“

Kontakt

Annette Heinemann
Telefon: +49 2244 90 33 33
Telefax: +49 2244 87 74 22
E-Mail: presse@rda.de

Benutzer Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: