Das starke Netzwerk für Gruppenreisen
rda.de > News & Presse > Nachrichten > Verband > Verband Detail
04.07.2017

RDA-Präsident Esser eröffnet die 43. RDA Group Travel Expo

RDA-Präsident Esser eröffnet die RDA Group Travel Expo

Ehrengäste während des Messerundgangs

Am 4. Juli, um 10.00 Uhr, eröffnete Benedikt Esser, RDA-Präsident, die 43. RDA Group Travel Expo, die in diesem Jahr zum 33. Mal in Köln stattfindet.

Vor der offiziellen Eröffnung gedachten die Teilnehmer in einer Schweigeminute der Toten und Verletzen des schweren Busunfalls am Tag davor, auf der A9 in Franken. Der RDA-Präsident sprach sein tiefes Mitgefühl aus.

Esser sprach den Change Prozess der RDA Messen an. „Aus dem RDA-Workshop wurde die RDA Group Travel Expo. Dies steigert die internationale Wahrnehmung und Expo ist die richtige Bezeichnung für eine internationale Messe.“

Ebenso mache die Digitalisierung Fortschritte. „Derzeit fühlt es sich eher an wie ein Start-up als ein Verband“, so Esser. Mit dem neuen Networking Tool für Aussteller und Besucher wurden innerhalb der ersten 48 Stunden 500 zusätzliche Messetermine über dieses Tool vereinbart.

Doch Reisen und Tourismus heißt auch Emotionen leben. Emotionalisierte Reisewelten stehen darum exemplarisch für 2018 im Fokus stehen Kreuzfahrten und Paris.

Magic Nature ist Megatrend und Thema 2018. Damit wird der Megatrend Ökologie, Natur, Nachhaltigkeit, sanfter Tourismus, Umweltfreundlichkeit, Bio Landwirtschaft umschrieben. „Diese Thema ist für jede Destination interessant, für die Industrie ist das Thema Umwelt gerade heute zukunftsentscheidend und Emissionen, Verbrauch, da geht es um geplante Einfuhrbeschränkungen in Städten,“ so Esser.

Der RDA-Präsident erörterte , dass der RDA 14 Wahlprüfsteine verabschiedet und den zur Bundestagswahl 2017 antretenden Bundestagsparteien vorlegt habe. Einen Punkt hob er aus aktuellem Anlass besonders heraus: die Gewerbesteuerliche Hinzurechnung von Hoteleinkäufen. „Denn jetzt ist es sogar so, dass der Fiskus die gewerbesteuerliche Hinzurechnung auf Flugplätze und ja, man glaubt es nicht, auf die Plätze in einem Restaurant anwenden möchte, dass ist eine weitere Zuspitzung der schon angespannten Lage. Dieses fiskalische Damoklesschwert schwebt über unserer Branche. Marktaustritte – sprich Vernichtung von Unternehmensexistenzen drohen. Wir nehmen das nicht hin,“ gibt sich Esser kämpferisch.

Der RDA-Vorstand hat in seiner Sitzung vom 3. Juli 2017 entsprechende Mittel bewilligt, um noch im Bundestagswahlkampf aktiv zu werden. Esser rief alle Verbände dazu auf, sich dem RDA anzuschließen und nicht weiter zuzuschauen. „Denn hier bricht sich gerade Willkür Bahn, das kann nicht sein.“

Sandra Orth, Geschäftsführerin Koelnmesse Ausstellungen, bedankte sich bei den Machern der RDA Group Travel Expo für 30 Jahre Messe in Köln: „Das ist kein Zufall, sondern wertschätzendes Signal der Partner.“ Sie lobte darüber hinaus die Modernisierungsoffensive. „Zwei Tage Messe sind eine effiziente Maßnahmen die fokussiert. Der frische und internationale Titel spricht außerdem neue Aussteller und Fachbesucher aus dem Ausland an.“

„Die Bus- und Gruppentouristik ist ein Konjunkturtreiber für Köln“, so Susana dos Santos Herrmann, MdL, Mitglied des Rates der Stadt Köln. „Jeder Gast gibt zusätzlich zur Übernachtung noch einmal 30 bis 60 Euro in Köln aus.“

Reinhard Meyer, Präsident des DTV Deutscher Tourismusverband, erörterte die Bedeutung des Tourismus allgemein. „Drei Millionen Arbeitsplätze sind in Deutschland abhängig vom Tourismus. Tourismus ist somit weder Gedöns, noch ein Selbstläufer, sondern viel harte Arbeit.“ Meyer sprach sich zudem für eine frühere Beteiligung der Branche in Gesetzgebungsverfahren aus.

Dr. Michael Frenzel, Präsident des BTW Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft, betonte, dass die Bustouristik ein wichtiger Bestandteil der Branche sei. „Jeder 15. Arbeitsplatz in Deutschlang hat einen Konnex oder eine Bedeutung für den Tourismus.“ 

Zahlreiche Ehrengäste aus Politik sowie befreundeten Verbänden und Institutionen waren bei der Eröffnung anwesend und begleiteten den RDA-Präsidenten beim Eröffnungsrundgang.

Der RDA zeigt einmal mehr, dass er als internationaler Verband auch internationale und nationale Netzwerke zum Wohle seiner Mitglieder knüpft. Und hier kommt natürlich der RDA Group Travel Expo eine tragende Rolle zu. Denn, 650 Aussteller aus 40 Ländern, sprechen eine deutliche Sprache und die lautet: Der Reisebus ist das unverzichtbare Element der gesamten touristischen Angebotspalette und kommt in vielen Bereichen den immer differenzierteren Verbraucherverhalten entgegen.

Kontakt

Annette Heinemann
Telefon: +49 2244 90 33 33
Telefax: +49 2244 87 74 22
E-Mail: presse@rda.de

Benutzer Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: