Das starke Netzwerk für Gruppenreisen
rda.de > News & Presse > Nachrichten > Akademie > Akademie Detail
28.09.2015

Preiskalkulation im Reise- und Gelegenheitsverkehr - Interview mit Oliver Weisbrod

Oliver Weisbrod, Wendlandt Unternehmensberatung GmbH

Drei Fragen an:
Dipl.-Kaufmann Oliver Weisbrod, geschäftsführender Gesellschafter der Wendlandt Unternehmensberatung GmbH   

RDA-Akademie: Herr Weisbrod, ist der richtige Reisepreis entscheidend für den Erfolg einer Reise?
Oliver Weisbrod: Bedauerlicherweise steht bei Busreisen der Preiswettbewerb im Vordergrund. Das ist vor allem dann der Fall, wenn die Reisen vergleichbar sind. Gelingt es jedoch eine gewisse Alleinstellung zu erlangen, mehr auf Qualitätswettbewerb zu setzen, können auch höhere Reisepreise zum Erfolg der Reise, zu hohen Teilnehmerzahlen, führen. Eine Fixierung auf die eventuell günstigeren Preise des Wettbewerbs sollte man vermeiden und den eigenen, auch für den Kunden überzeugenden Weg finden.

RDA-Akademie: Doch wie lässt sich der Preis zuverlässig ermitteln? Und in welchem Verhältnis müssen die einzelnen Reisebausteine gesetzt werden?
Oliver Weisbrod:
Die Erfahrung zeigt, dass der Anteil der Reisevorleistungen nicht über 65% des Reisepreises betragen sollte. Wichtig ist vor allem, bei der Kalkulation alle Kostenbausteine richtig zusammenzufügen. Oft werden in einfachen Kalkulationen, Kosten wie Reisebüroprovisionen und Katalogkosten, schlicht vergessen. Außerdem muss der Unternehmer auch die Kosten im eigenen Unternehmen im Blick haben.

RDA-Akademie: Muss der Preis mehr dem Gast schmecken oder dem Unternehmer?
Oliver Weisbrod: Die alte Anglerweisheit, der Köder muss dem Fisch, nicht dem Angler schmecken, funktioniert heute so nicht mehr. Der Fisch ist heute wählerisch, denn es hängt oft ein Wurm neben dem anderen. Und diese sind austauschbar. So wird er das Angebot, auch mit Hilfe des Internets, vergleichen und abwägen. Das gilt insbesondere auch für den Preis. Allerdings muss auch der Angler soviel Fische fangen, dass er davon satt werden kann. Das will heißen, dass der Reisepreis einerseits wettbewerbsfähig sein muss, die Gesamterlöse einer Reise jedoch auch höher als die Gesamtkosten sein müssen.

Bitte vormerken:
Zu dem Thema „Preiskalkulation im Reise-und Gelegenheitsverkehr“ referiert Oliver Weisbrod am 4. November 2015 im Auftrag der RDA-Akademie in Koblenz.
Das Seminar ist für Inhaber, Führungskräfte und verantwortliche Mitarbeiter aus Bustouristikunternehmen sofern sie RDA-Mitglieder sind. Die Teilnahme von Nicht-Mitgliedern ist begrenzt auf Bus- und Gruppenreiseveranstalter.
Für RDA-Mitglieder beträgt der Seminarpreis 280 €, für Nichtmitglieder 390 €, jeweils zzgl. MwSt.

Kontakt

Annette Heinemann
Telefon: +49 2244 90 33 33
Telefax: +49 2244 87 74 22
E-Mail: presse@rda.de

Benutzer Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: