Das starke Netzwerk für Gruppenreisen
rda.de > Netzwerk > Tag der Bustouristik

Verband

23.06.17

Auswertungstagung der Reiseanalyse 2017; Datenbasis notwendig für Branchenbefund

Die alljährliche Auswertungstagung für die Kunden der aktuellen Reiseanalyse und die Mitglieder der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (FUR) fand am 22. Juni 2017 in der Veltins-Arena „auf...

22.06.17

RDA bei Tourismuspolitischem Informationsgespräch mit der SPD-Bundestagsfraktion

Die Arbeitsgruppe Tourismus der SPD-Bundestagsfraktion hatte am 21. Juni 2017 Branchevertreter zu einem tourismuspolitischen Informationsgespräch nach Berlin in den Deutschen Bundestag...

09.06.17

Richtlinienvorschlag zur Änderung der Richtlinie 2003/59/EG über die Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güter- oder Personenkraftverkehr und der Richtlinie 2006/126/EG über den Führerschein

Nach Informationen von Frau van de Walle, Leiterin des RDA Büros in Brüssel, hat sich gestern der Verkehrsrat auf seinen sogenannten „Standpunkt" zur Aus- und Weiterbildung von Bus- und...

35. „Tag der Bustouristik“

Märkte im Umbruch: Einreihen oder Überholen? Herausforderungen und Chancen

Märkte und Rahmenbedingungen verändern sich rasant. Nicht nur Brexit und Terror-Angst erfordern, dass Kernziele und Ertragsquellen plötzlich neu bewertet werden. Neuer Wettbewerb in Domänen der Busunternehmen, wie durch Fernlinienanbieter im Mietomnibusgeschäft, alarmiert die Branche. Die imposanten Fahrgastzahlen im Fernlinienverkehr zeigen aber auch, welches Potential im Reisebus steckt. Der Austausch der Akteure ist dringend notwendig, denn oft verstellen Probleme der Gegenwart den Blick auf Herausforderungen und Chancen der Zukunft.

  • BREXIT: Assessment der Konsequenzen für Bustouristik und EU Tourismuspolitik
  • Neue, exotische Ziele erfordern differenzierte Risikoanalysen und Krisenmanagement
  • Wie sind die von den Bus-Pionieren eroberten und seit Jahrzehnten behaupteten Marktanteile zu halten?
  • Fernlinienliberalisierung: Boom der Fahrgastzahlen und öffentlich Aufmerksamkeit locken Konkurrenz an, beunruhigen die Bahnlobby und wecken fiskalische Begehrlichkeiten - kommt 2017 nach der Wahl die Maut?
  • Fernliniengeschäft: Verdienen und/oder verdrängen? Zu welchem Preis?
  • Wird der Preis wieder das Argument für die Auswahl des Reiseverkehrsmittels Bus?
  • Fernlinienbusse: Alternativen für Städtetourismus, Mietomnibus- und Vereinsfahrten? Bedienen sich künftig Schulklassen, Jugend- und Seniorenreiseveranstalter, Vereine und VHS bei den Fernbus-Portalen?
  • Aufspaltung der traditionellen Pauschalbusreise in Bausteine: Fahrt-Hotel-Eventticket?
  • Bus.de, das Portal für Busreisen und Gelegenheitsverkehr?
  • Abbau von Wettbewerbshürden: Nachteil für Konventionelle - Vorteil für Schnelle?
  • Auslaufmodell Familienbetrieb: Zahlen deuten einen Exodus an. Verdrängen Konzerne, Venture-Capital, administrative Hürden und Ausschreibungen den mittelständischen Busunternehmer?
  • Lohnkutscher im von Überkapazitäten geprägten Mietomnibusmarkt?

 

Brisante Fragen und Thesen auf dem "Tag der Bustouristik" am 9. Januar 2017 in Bremen. Gastgeber des Branchen-Kick-off ins neue Jahr sind Bremen und Bremerhaven. Im GOP Varieté-Theater Bremen, einer der aktuell spannendsten Locations, erwarten Sie Expert-Statements, eine Podiumsdiskussion, wo unterschiedliche Perspektiven aufeinandertreffen - und Sie Ihre Meinung aus dem Plenum einbringen können. Das Branchenforum für Kollegengespräche und Erfahrungsaustausch mit den Referenten - vor, während und nach dem "Tag der Bustouristik".
Stimmen Sie sich schon am Vorabend beim Get-together darauf ein!

 

Ausführliche Informationen finden Sie HIER oder unter www.tag-der-bustouristik.de

Anmeldung zum 35. Tag der Bustouristik

Kontakt

Dieter Gauf 
Telefon: +49 221 91 27 72 0
Telefax: +49 221 12 47 88
E-Mail: gauf@rda.de

Logo Tag der Bustouristik

Der 35. „Tag der Bustouristik“ findet am 9. Januar 2017 in Bremen statt!

Tag der Bustouristik 2014 in der Autostadt Wolfsburg