Das starke Netzwerk für Gruppenreisen
rda.de > FAQ

Was Sie über den RDA wissen sollten

Was steckt hinter der Abkürzung RDA?

Der führende Fachverband für die Bus- und Gruppentouristik wurde 1951 in Wiesbaden als Reisering Deutscher Autobusunternehmungen e.V. gegründet. Der Verband, dem rund 3.000 Unternehmen aus dem Bus- und Gruppenbereich angeschlossen sind, führt seit 1991 den offiziellen Namen „RDA Internationaler Bustouristik Verband e.V.“ Das eingeführte Namenskürzel RDA wurde beibehalten.

Welche Aufgaben und Ziele hat der RDA?

Mit aktiver Lobbyarbeit setzt sich der RDA für ein positives Klima für die Bus- und Gruppentouristik ein. Ob es sich um die Verhinderung busfeindlicher Restriktionen, Interventionen in Gesetzgebungsverfahren oder die Sicherung bzw. Entwicklung von Märkten handelt, der RDA handelt stets im Interesse seiner Mitgliedsunternehmen.

Die Serviceleistungen des Verbandes sind auf den gruppentouristischen Mittelstand ausgerichtet. Der RDA fördert den Transfer von Ideen, Innovationen und praxisgerechten Lösungen zum Nutzen seiner Mitglieder und der gesamten Branche.

Wer sind die Mitglieder des RDA und welche Vorteile bietet die Mitgliedschaft?

Dem RDA sind Unternehmen aus der gesamten Gruppentouristik angeschlossen. Die Mitgliederstruktur setzt sich aus drei Säulen zusammen.

A1-Mitglieder: Busunternehmen, Bus-/Reiseveranstalter, Reisebüros, Paketreiseveranstalter, Incomingagenturen.

A2-Mitglieder: Destinationen, Tourismusorganisationen, Touristikverbände, Kultur- und Freizeiteinrichtungen, Schifffahrtsunternehmen, Bergbahnen.

A3-Mitglieder: Hotels, Gastronomiebetriebe.  

Der Verband bietet fundierte Beratungsleistungen (in Rechts-, Steuer-, Tourismus-, Marketing- und Verkaufsthemen), die bereits im Mitgliedsbeitrag enthalten sind. Aktuelle Informationen über die Bustouristik erhalten Mitglieder ebenso wie fachspezifisches Wissen, das in zahlreichen Leitfäden und Studien zur Verfügung steht. Qualifizierte Weiterbildungsmöglichkeiten finden Mitglieder in Seminaren zu touristischen Themen der RDA-Akademie.

Was kostet eine Mitgliedschaft im RDA?

Eine Mitgliedschaft im RDA heißt kleiner Mitgliedsbeitrag und großes Leistungsangebot. In konkreten Zahlen bedeutet das:

Kleine Unternehmen*: € 400,- p.a.

*A1-Mitglieder (Busreiseveranstalter, Reiseveranstalter, Reisebüros,
Paketreiseveranstalter und Incoming-Unternehmen): max. 2 Busse oder 4 Mitarbeiter.

*A2-Mitglieder (Tourismus/Fremdendenverkehrsorganisationen und -vereine,  
Schifffahrtsunternehmen, touristische Bahnen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen, Beratungsunternehmen der Bus- und Gruppentouristik): max. 4 Mitarbeiter.

*A3-Mitglieder (Hotels und Gastronomiebetriebe): max. 60 Betten oder 4 Mitarbeiter.

Mittlere Unternehmen: € 500,- p.a.

Große Unternehmen**: € 980,- p.a.
** ab einem Jahresumsatz von € 20 Mio.

Aufnahmegebühren:
A1: € 26,-
A2: € 51,-
A3: € 153,-

Die Mitgliedschaft im RDA ist nicht zeitlich begrenzt und kann regulär durch eine Kündigung (Kündigungsfrist sechs Monate zum Jahresende) beendet werden.

Kontakt

RDA Internationaler Bustouristik Verband e.V.
Hohenstaufenring 47-51
50674 Köln
Telefon: +49 221 91 27 72 0
Telefax: +49 221 12 47 88
E-Mail: info @rda .de