Das starke Netzwerk für Gruppenreisen
rda.de > Detailseite Messe News
22.01.2015

FUR Urlaubsreisetrends 2015: Urlaubslust der Deutschen auf Rekordhöhe

Deutschland liegt immer im Trend, so auch Wandern auf dem Rothaarsteig

Bei den Urlaubsreisen der Deutschen erwartet die FUR (Forschungs-gemeinschaft Urlaub und Reisen) nach vorläufigen Daten auf der Basis der RA online vom Jahresende für 2014 ein Volumen von ca. 72 Mio. Urlaubsreisen (+ 2% zum Vorjahr) und eine Steigerung der Ausgaben für Urlaubsreisen auf ca. 66 Mrd. Euro. Hinzu kommen noch Kurz-, Geschäfts- und sonstige Reisen.

Einerseits bestimmt die wirtschaftliche Lage bzw. deren persönliche Wahrnehmung, ob und wie die Deutschen Urlaubsreisen machen; andererseits zeigen ihre Reisen und Reisepläne, wie die Deutschen die wirtschaftliche Situation einschätzen. Und hier gehen zum Jahresanfang alle Indikatoren in die gleiche Richtung: Nach einem guten Jahr 2014 zeigen sich für den Tourismus 2015 noch bessere Aussichten. Vier von fünf Deutschen haben sich bereits mit der Planung ihrer Urlaubsreisen beschäftigt. Ebenfalls sehen mehr Personen für 2015 ausreichende finanzielle Möglichkeiten (64%, Vorjahr 59%) und zeitliche Möglichkeiten (57%, Vorjahr 53%).

Diese Daten weisen auf eine stabile bis steigende Nachfrage im Urlaubstourismus 2015 hin. Wachsen können besonders die Zahl der Reisen und die für Reisen aufgewendeten Ausgaben. 25% der Deutschen wollen 2015 mehr Reisen machen als im Vorjahr, 14% weniger; 28% wollen mehr Geld für Reisen ausgeben, 17% weniger. Im Saldo sind also mehr Reisen und höhere Ausgaben geplant.

Urlaub 2015: Neues ausprobieren
42% der deutschen Urlaubswilligen planen, in diesem Jahr ein bis dato unbekannte Ziel zu besuchen. Nichtsdestotrotz werden auch 2015 Urlaubsreisen im eigenen Land mit etwa 30% den ersten Platz der Hitparade einnehmen. Es folgen Spanien, Italien, die Türkei und Österreich. Knapp zwei Drittel aller Urlaubsreisen gehen jedes Jahr in eines dieser fünf Zielländer.

Dennoch gibt es auch hier Dynamik: Zunehmend haben z.B. Fernziele oder Skandinavien Chancen auf einen Zuwachs an deutschen Urlaubsgästen. Allerdings wächst das Interesse an fast allen Urlaubsregionen. Das zeigt eine hohe Flexibilität auf der Kundenseite. Die Urlauber sind „multioptional“ und so werden die Reiseziele immer austauschbarer, selbst wenn sie sich objektiv unterscheiden. Das gilt analog auch für die Urlaubsformen. Die Klassiker bleiben hier: Strand-, Ausruh-, Natur-, und Familienferien. Wachstum ist in bislang kleineren Segmenten (z.B. Wellness, Radreisen, Kreuzfahrt) zu erwarten.

Vor diesem Hintergrund und unter der Annahme einer weitgehend stabilen wirtschaftlichen Situation der Privathaushalte erwarten die FUR-Forscher wieder ein starkes Jahr für den Urlaubstourismus mit zusätzlichem Wachstum. Das entspricht auch den Aussichten im weltweiten Tourismus. Hier geht die UNWTO von einem erneuten Wachstum der internationalen Ankünfte in Höhe von 5% aus. Die deutschen Reiseveranstalter rechnen für 2015 ebenfalls mit Nachfrage- und Umsatzsteigerungen.

Kontakt

RDA-Workshop Touristik-Service GmbH
Hohenstaufenring 47-51
50674 Köln
Telefon: +49 221 12 04 48
Telefax: +49 221 13 79 29
E-Mail: service @rda-workshop .de